Ö3 Weihnachtswunder 2018 St. Pölten Druckbutton anzeigen?
Sonntag, den 23. Dezember 2018 um 15:25 Uhr

32h, 270 km, 10 LäuferInnen, 2 Radfahrer, 2 Supporter und 8065 €

Gänsehaut hatten woll alle die live beim, von Fredl Zitzenbacher und seinem steirischen Lauffreund Norbert Wastian, organiserten Lauf zum Ö3 Weihnachtswunder von Schwarzach bzw. Zeltweg nach St. Pölten dabei waren. Die Idee ist Norbert eines Nachtens spontan eingefallen und es war nicht viel Überzeugungsarbeit notwendig dass auch Fredl beschloß mit einer Gruppe von Schwarzach aus die 270km Strecke nach St. Pölten laufend zurückzulegen um dort im Rahmen des Ö3 Weihnachtswunders einen Beitrag für österr. Familien in Not zu leisten.

Sehr rasch war eine coole Truppe aus TRI+RUN'ern und anderen Laufbegeisterten Freunden gefunden und was wären die Sportler ohne Ihre Supporter!

Zwei die bei vielen unserer Veranstaltungen immer wieder mit vollem Einsatz dabei sind, sind Manuel und Richi, die nicht nur die Mannachaftsfahrzeuge samt Treibstoff organisierten sondern es sich in einigen Nächten vor dem Start auch nicht nehmen ließen uns das "wohnen" in den Bussen so angenehm wie möglich zu machen.

Am Freitag 21. gab es noch eine kurze Verabschiedung am Schwarzacher Marktplatz und zu diesem Zeitpunkt belief sich die Spendensumme auf 5.082€. Auf dem Weg nach St. Plöten und den von freiwilligen und Freunden spontan organisierten Labestationen für die Läufer wurde aber noch fleißig weitergesammelt, so dass es am Ende über 8.000€ wurden. In Summe mit den steirischen Freunden konnten somit 13.333 € an Andi Knoll und Robert Kratky übergeben werden.

Aber zurück zum Lauf, ursprünglich war ja geplant, meistens auf Radwegen oder Nebenstraßen zu laufen, doch aufgrund des einsetzenden Regens und der doch wieder kalten Temperaturen waren diese tlw. stark vereist so dass auh einige Passagen auf der Straße gelaufen werden mussten. So wurde Kilometer um Kilometer meistens im 2er Team gelaufen wobei so ca. alle Stunden ein Wechsel auf die nächsten 2 Läufer erfolgte. Einige sammelten so auf der Strecke 110km (Georg Kreer) bzw. über 80km oder mehr als Marathon Distanzen.

Als die Läufer schon 15h unterwegs waren, machten sich auch die 2 Radfahrer (Manuel Travar und Christian Repaski) auf den Weg um die Strecke mit dem Rad zurückzulegen. Diese mussten aufgrund der eißigen und nicht befahrbahren Radwege und Nebenstraßen den gesamten Weg auf den Bundessgtraßen zurücklegen, doch trotz tlw. schlechter Sicht und wiedrigen Bedingungen waren alle Autofahrer sehr zuvorkommend und hielten immer den notwendigen Seitenabstand. Obwohl sich sicher mancher gefragt hat, "Wie kann man nur bei diesem Wetter radfahren ?" Man kann und es war cool Lachend

Nach 190km trafen sich dann die Schwarzacher Läufer mit denen die in Zeltweg 2h später gestartet sind in Lunz am See und dann hieß es erst mal "Cordon Bleu mit Pommes bitte" um den Energiehaushalt wieder auf Vordermann zu bringen.

Kurze Zeit später kamen auch die Radfahrer in Lunz an und bestellten ebenfalls das Läufer-Menü.

Tlw. war der Regen und der Wind sehr stark und es kam mehr Wasser von der Seite als von oben, aber die Moral des Teams war zu jeder Zeit Top und so konnte uns das Wetter nichts anhaben.

Von Lunz am See waren es noch ca. 70 km bis ins Ziel, dem gläsernen Ö3 Studio am Rathausplatz in St. Pölten. So wurde Kilometer um Kilometer weiter gelaufen und das Betreuerteam sorgte immer für Stimmung und Verpflegung auf der Strecke.

Um ca. 22h war dann das Ziel St. Pölten erreicht und nach einer kurzen Verpflegung und Kultivierung beim Goldenen M liefen die Läufer dann um 23:30 mit Fackeln am Hauptplatz ein und ernteten tobenden Applaus von den Anwesenden Zusehern.

Nach einem Kurzen Live-Interview und Foto Seshions gings dann noch zum Duschen bei der Feuerwehr St. Pölten bevor wir die Heimreise antraten.

 

Zusammenfassend kann man das erlebte und erreichte wohl nur mit folgenden Worten beschreiben:

Gänsehaut, Stolz, Abenteuer, Emotionen, Mega coole Gruppe, tolle Sponsoren, Guter Zweck, Gemeinsam

 

Danke an alle die dabei waren, und unterstütz haben, uns live verfolgt haben und an Fredl und Norbert für die mega coole Idee.

Siehe auch hier

 

#schwarzachtrailsalzburgerland #ö3weihnachtswunder  #salomon #suunto #TimeToPlay  #silberpfeilenergydrink  #bezirksblaetterpongau #spiluttinibau #fillupstjohann #remasolutions #salzburgersonnenterrasse #gemeindeschwarzachimpongau #hartlbau #kreergmbh #tsdbrandundwasserschadensanierung #zimmereioppeneiger  #sskmoldan #wohnwo #sparmarktschwarzach #autohausmayrschwarzach #mukiversicherung #triundrun  #wirlaufengemeinsam  #sportartaltenmarkt #gasthofzumkaswurm #stoderzinkentrailrun  #sendlhoferundpartner #hetteggerentsorgung #sprungkg #gangarttherapie #trekbikes #schwalbetyres

 

IMG-20181219-WA0026