Start Berichte und Bilder Schwarzach-Trail Helferteam goes Mallorca
Schwarzach-Trail Helferteam goes Mallorca PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Sonntag, den 21. Oktober 2018 um 18:25 Uhr

Eine so top organisierte Sportveranstaltung wie unser Schwarzacher Lauffest

wäre und ist ohne ein Mega-cooles Helfer Team nicht diurchführbar.
Im 20. Jubiläumsjahr gab es daher ein Teambuilding Event der besonderen Art.

Wenn etwas 20 Jahre besteht und noch immer sehr viele Menschen begeistert und motiviert, dann ist es schon was besonderes und wertvolles. Genauso wertvoll sind auch die vielen helfenden Hände und Köpfe rund um den Lauffest-Mastermind und OK-Chef Fredl Zitzenbacher. Daher organisierte Fredl eine Gruppenreise nach Mallorca mit dem sportlichen Highlight der Teilnahme am Mallorca Marathon.
43 HelferInnnen waren dabei und rockten die Insel Cool

Unser LAger schlugen wir direkt in Palma in einem netten Hotel etwas weit oberhalb des Hafens aus, denn das Bergabgehen über steile Straßen und viele Stiegen ist nach einem Marathon die beste Therapie gegen müde Beine Lachend

Der Anreisetag war etwas lange, weil wir von Salzburg über Berlin fliegen mussten. In Berlin selber standen wir dann einmal ein paar Minuten wie bestellt und nicht abgeholt am Vorfeld, da das Bodenpersonal irgendwie von unserer Ankunft überrascht wurde. Nach 5-10 Minuten kam aber dann doch das "Follow-Me" Fahrzeug und weißte unserer Maschine eine Parking-Position zu. Nach einigen Stunden am Berliner Flughafen ging es dann weiter nach Palma wo wir uns erst mal auf die Suche nach unserem Bus zum Hotel machten, aber auch diese Hürde haben wir nach ein paar Minuten gelöst. Im Hotel wurden die Zimmer aufgeteilt und es gab eine kleine abendliche Vorbesprechung bzw. die Startnummernausgabe durch Rudi Mayr der schon vor uns in Palma war und dankenderweise unsere Unterlagen schon abgeholt hatte. Im Hotel selber waren neben uns natürlich auch noch viele andere Läufer aus unterschiedlichsten Ländern was sich aber leider nicht bis zur Küche durchgesprochen hatte, denn diese war dem Ansturm beim Abendessen nicht ganz gewachsen.

Am Sonntagfrüh ging es dann für alle Läufer zum Startgelände, die Fans konnten etwas länger schlafen, denn der Start war ja erst um 09:00. Fredl, Georg, Harry, Rudi und Manuela namen die 42km Strecke, Pierre, Christian, Rosina und Franziiska die 21km und Tom, Manuele und Sabine die 10km Strecke in Angriff. Die Laufstrecke ging die erste 8km am Hafen von Palma entlang und nach einer Wende wieder retour in den wirklich sehenswerten und einladenden Stadtkern. Dort ging es dann sehr kurzweilig kreuz und quer durch die engen Gäßchen mit jeder Menge anfeuernden Publikum. Einzig die Labestationen waren sagen wir mal "verbesserungswürdig" denn dort staute es sich und tlw. wurden nur die leeren Becher ausgeteilt und man musste sich am Tankwagen selber sein Wasser zapfen. Vor allem für die Marathonläufer war es hart, weil das allseits beliebte schwarze Zuckergetränk auf keiner Labe auf der Getränkekarte stand.

In Summe war es aber ein cooler Bewerb mit definitiven Wiederholungsfaktor und das nicht erst in 20 Jahren Lachend.

Nach dem sportlichen Hightlight war dann Kultur an Genuß angesagt und Palma hat diesbezüglich ja einiges zu bieten. So eine Mischung aus allen findet man ja ca. 15 Autominuten von Palma entfernt am Ballermann wo wir am Abend zur Marathonparty in den Mega-Park eingeladen wurden, Micky Krause und Jürgen Drews inklusive.

Und wenn wir schon mal da sind, dann schauen wir auch mal gleich nebenan ins Oberbayern zu Peter Wackel.

Am Montag war das Wetter etwas durchwachsen und so wurde es nichts mit dem Sonnenbad am Strand, stattdessen machten wir uns Grupoenweise auf Palma Kultur und Shopping 2.0.

Am Dienstag Morgen ging es dann vor dem Abflug noch auf eine echte sehr interessante, kurzweilige Stadtführung mit allerlei interessanten Information über Palma.

Ein Ausflug wie dieser wird wohl allen Teilnehmenden noch lange in Erinnerung bleiben und das Helferteam ist ready for STS 2019!.

Ein rießen GROSSES Danke an Fredl für die perfekte Organisation an Klaus und Anita für die super Fotos und an das gesamte Helferteam für die coolen Tage.

 

 

KS__MG_4470